Prof. Dr. Eckhard Freise

ist herausfordernder Amateur im Handicapmatch gegen GM Peter Svidler. Der 58jährige trägt nicht nur das Jauch TV-Siegel als Mann mit bemerkenswerten Allgemeinkenntnissen. Der Historiker an der Universitšt Wuppertal ist auch als hervorragender Schachspieler bekannt. Freise ist 2018 ELO-Punkte schwer, spielte in der 2. Bundesliga und trägt sogar einen Weltmeisterskalp an seinem Gürtel: Im Simultanmatch gegen Vishy Anand bei den letztjährigen Chess Classic Mainz besiegte er den Inder mit dem Jänisch Gambit .

Ein mit 500-733 MHz getaktetes Notebook mit 128 MB Hauptspeicher - prallgefüllt mit Junior 7 - ist seine diesjährigen Waffe im nunmehr einsamen Kampf gegen den mehrfachen Russischen Meister (1994, 1995, 1997), Gewinner der Schacholymiaden 1998 + 2000 sowie Weltmeisterschaftskandidaten Peter Svider.

Fotos vom letztjährigen Simultan.
Partie Anand - Freise
Freise im Interview mit Dagobert Kohlmeyer.
"Was ist Wissen, Eckhard Freise?"