Grußwort

Das königliche Spiel hat in Mainz einen Stammplatz erobert. Voller Spannung blicken die Schachfreunde in aller Welt vom 14. - 18. August 2002 in unsere Stadt, wo in der Rheingoldhalle die Chess Classic Mainz 2002, das bekannteste Schnellschachturnier der Welt, stattfindet: nach dem großartigen Einstieg im letzten Jahr ist es dem Präsidenten Hans-Walter Schmitt wieder gelungen, ein dichtes Programm mit zahlreichen Highlights zu präsentieren, das anspruchsvoll und vielfältig ist.

Neben dem Duell der Weltmeister, Viswanathan Anand und Ruslan Ponomarjow, dem jüngsten Champion aller Zeiten, sorgen die beiden "Grazien" Alexandra Kosteniuk und Elisabeth Pähtz für sportlichen und weiblichen Glanz. Ob Simultan, traditionelles Schnellschach oder Fischer-Schach - vieles wird geboten, das Spannung pur verspricht. Wieder sind komfortable Angebotspakete geschnürt, die Sport und Unterhaltung in einem angenehmen Ambiente bieten.

Ich selbst werde mich computerunterstützt mit Viswanathan Anand messen - es ist eine ganz neue Erfahrung, sich neben der eigenen Intuition auf die Taktik des Computers einzulassen. Ich bin hoch gespannt und freue mich auf das Spiel.

Fühlen Sie sich wohl im Herzen unserer schönen Stadt, deren nahe gelegene Lokale Sie gerne mit dem Besten aus Küche und Keller verwöhnen. Allen Teilnehmern und Besuchern der Chess Classic Mainz 2002 wünsche ich unterhaltsame, spannende und erfolgreiche Tage in der Landeshauptstadt Mainz.

Jens Beutel
Oberbürgermeister der Stadt Mainz